Horwath, Andreas: Body Percussion West


Horwath, Andreas: Body Percussion West

Product no.: 153-064
43.00
Price incl. VAT, plus Shipping


Body Percussion West - 4'40 Min., 4 Spieler, leicht bis mittelschwer; Klatschen, Stampfen, Klopfen. Jede Stimme 8x damit beliebig verdoppelt werden kann.

Wer kennt sie nicht die Filme, in denen verwegene Männer auf wilden Pferden durch die glühende Hitze der ewigen Prärie reiten, nach wilden Schießereien ihren Durst im meilenweit einzigen Saloon stillen und der Sheriff der Einzige ist, der für Recht und Ordnung sorgt? So wie die Western-Filme unvergesslich sind, so sind es auch die Melodien aus den Filmen.

Das Tolle an den Western-Themen ist, dass sie sehr rhythmisch sind. Denken Sie nur an die Synkopen der glorreichen Sieben oder die davonpreschenden Achtel-Sechzehntel-Kombinationen von Bonanza. Jeder einzelne Teil ist abwechslungsreich mit den Body percussion Elementen wie Klatschen, Klopfen, Stampfen, Ploppen, Schnalzen oder Schnippen umgesetzt.

Vier berühmte Themen aus vier verschiedenen Filmen sind mit Body percussion in "Body percussion West" umgesetzt.

  • Seven - (Titelmelodie aus "Die glorreichen Sieben")
  • Chey - (Cheyenne aus "Spiel mir das Lied vom Tod")
  • Good- (Titelmelodie aus "The Good, The Bad and The Ugly")
  • Bona - (Titelmelodie aus "Bonanza")

 

Es gibt vier Stimmen bei denen ich darauf geachtet habe, dass nicht zu viele "Instrumente" gemischt werden, da dies die Lesbarkeit der Stimmen verschlechtern und die Spieler überfordern könnte. Die einzelnen Stimmen sind:

  • Klatschen, meist auch die "Melodie" bzw. die führende Stimme
  • Klopfen 1, zusammen mit
  • Klopfen 2 die Begleitstimmen und
  • Stampfen, die Bassstimme.
Browse this category: Quartet without Instruments